• Zielgruppen
  • Suche
 

Accumulation, transformation, and stabilization of organic nitrogen along a mineralogical soil gradient

Leitung:Dr. Robert Mikutta und Prof. Dr. Axel Schippers (Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, BGR)
Bearbeitung:Sandra Meyer-Stüve
Laufzeit:2012-
Förderung durch:Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Das Ziel dieses Projekts ist es, herauszufinden, welche Rolle mineral-organische Assoziationen bei der Akkumulation, Transformierung und Stabilisierung von organischem Stickstoff (ON) in den Böden einer Chronosequenz im temperaten Regenwald Neuseelands spielen. Die Böden haben sich über eine Zeitspanne von 120.000 Jahren durch den Rückzug des Franz-Josef-Gletschers auf silikatreichem Ausgangsmaterial (Schiefer, Grauwacke) entwickelt, was zu deutlichen Gradienten der Bodenmineralogie und Bodenbildung geführt hat. Dies ermöglicht es, mineral-induzierte Veränderungen sowohl in ON-Akkumulation und Strabilisierung als auch in mikrobieller Zusammensetzung und Funktion zu bestimmen. Es werden die folgenden Aspekte behandelt: (i) detaillierte mineralogische Charakterisierung der Böden, (ii) Feststellung der ON-Qualität in mineral-organischen Assoziationen, (iii) Analysen der entsprechenden Formen von ON und ihre Transformation, welche durch molekulare Biomarker, Photoelektronen- und Röntgenabsortions-Spektroskopie aufgezeigt werden, (iv) Ermittlung der Konsequenzen von Mineral-ON-Interaktionen auf die Bioverfügbarkeit von N, und (v) Untersuchung des Wechselspiels zwischen der Mineral-ON-Bindung und den am N-Kreislauf beteiligten mikrobiellen Gemeinschaften unter der Verwendung von Echtzeit-Polymerase-Kettenreaktion für 16S-rRNA, funktioneller Genquantifizierung und der Messung von Enzymaktivitäten.

 

 

Übersicht