Institut
Profil

Institut für Bodenkunde

Boden ist unser aller Lebensgrundlage.

Wir arbeiten täglich daran, diese Lebensgrundlage besser zu verstehen, um die Ressource Boden auch in Zeiten von Klimawandel und Übernutzung besser zu schützen und deren Dienstleistungen für die Gesellschaft nachhaltig zu nutzen.

An unserem Institut decken wir das gesamte Spektrum der Bodenkunde von der Prozessebene auf der Mikroskala bis zum nachhaltigen Bodenmanagement auf Ökosystemebene in Forschung und Lehre ab.

Boden ist unser aller Lebensgrundlage.

Wir arbeiten täglich daran, diese Lebensgrundlage besser zu verstehen, um die Ressource Boden auch in Zeiten von Klimawandel und Übernutzung besser zu schützen und deren Dienstleistungen für die Gesellschaft nachhaltig zu nutzen.

An unserem Institut decken wir das gesamte Spektrum der Bodenkunde von der Prozessebene auf der Mikroskala bis zum nachhaltigen Bodenmanagement auf Ökosystemebene in Forschung und Lehre ab.

PROFIL

Die Bodenkunde beschäftigt sich mit den Prozessen im obersten, belebten Teil der Erdkruste sowie mit den Interaktionen mit den Nachbarkompartimenten Lithosphäre, Hydrosphäre und Atmosphäre. Die große Bedeutung, die den Einflüssen der Biosphäre inklusive des Menschen auf die Prozesse im Boden zukommt, wird dabei zusehends erkannt. Als Systemwissenschaft schlägt die Bodenkunde an der Leibniz Universität Hannover die Brücke von den klassischen Geowissenschaften hin zu den Umwelt- und Agrarwissenschaften. Unter Verwendung moderner Methoden und Ansätze der naturwissenschaftlichen Kerndisziplinen werden grundlagen- und anwendungsorientierte Themenschwerpunkte erforscht und Handlungsempfehlungen für ein nachhaltiges Bodenmanagement erarbeitet.